Rund um Shops

Kategorienarchiv: Die Shoperstellung in drei Schritten

Die Shoperstellung in drei Schritten

Nachdem Sie sich auf gruuna registriert haben und eingeloggt sind, steht nun die Erstellung eines Shops an. Gehen Sie hierfür auf „Mein gruuna/Mein Shop“. Hier finden Sie nun Möglichkeiten, die ersten Einstellungen für Ihren Shop zu tätigen.

schritt1

Erster Schritt: Firmenlogo und Shopbeschreibung

Das Firmenlogo:

Ihr Logo können Sie selbst unter „Mein gruuna/Firmen- und Personendaten“ hochladen. Es kann Besuchern einen Anreiz bieten, Ihr Sortiment zu durchstöbern. Haben Sie selbst noch kein Logo, helfen wir Ihnen gern bei der Erstellung oder Neugestaltung. Kontaktieren Sie uns einfach über unsere Rückrufseite.

Die Shopbeschreibung

Bei gruuna besteht die Möglichkeit, über den eigenen Shop die dazugehörige Firma zu präsentieren. Tragen Sie Shopbeschreibungdafür eine Beschreibung Ihrer Firma/Ihres Shops ein, sodass andere Kunden schnell wissen, was sie in Ihrem Sortiment finden können.

Eine kleine Einschränkung gibt es bei der Anzahl der verwendeten Wörter, hier gilt: Weniger ist mehr.

Zweiter Schritt: Branchen und Shopkategorien

Branchen

Betreten Kunden den Shopbereich von gruuna.com, entscheiden diese sich zunächst für eine Branche, in der sie nach Produkten und Anbietern suchen möchten. Um diese Suche zu erleichtern, können Shopbetreiber jeweils zwei Branchen für Ihren Shop auswählen, in denen dieser dann zu finden ist. Abhängig davon, ob man bereits einen Shop hat oder diesen erst anlegen möchte, kann man die Brancheneinstellung unter „Shopeinstellungen“ oder „Meinen Shop einrichten“ unter „Mein gruuna/Mein Shop“ vornehmen.

schritt2-branchen

Das Pflegen der Branchen bietet zwei große Vorteile. Auf der einen Seite können Kunden somit gezielt Ihren Shop finden, wenn Sie ein gesuchtes Produkt anbieten. Gehört beispielsweise Werkzeug zu Ihrem Sortiment, dürften die Verkaufsaussichten im Bereich “Industriebedarf” wesentlich größer sein als unter “Bio- und Ökoprodukte”. Zum anderen werden alle Shops ohne Branchenzuordnung nur im Bereich “Stöbern” aufgelistet, wo sie alphabetisch untereinander stehen.

gruuna - Shops - Branchenauswahl-1

 

Kategorien

Gerade wenn es um eine größere Anzahl von Artikeln geht, bietet sich der Übersicht halber das Einstellen in Haupt- und Unterkategorien an.

Wenn Sie einen neuen Shop anlegen:

Erstellen Sie einen neuen Shop, sind noch keine Kategorien vorhanden und Sie können diese über das Eine Kategorie anlegenEingabefeld anlegen. Haben Sie zum Beispiel Handschuhe, Arbeitshosen und -schuhe in Ihrem Sortiment, können Sie in das Feld „Arbeitskleidung“ eingeben und die Artikel später in diese Kategorien einsortieren. Im Weiteren können Sie dann zum Beispiel eine Unterkategorie Handschuhe und eine Unterkategorie Arbeitshosen und -schuhe anlegen.

Wenn Sie bereits einen Shop haben:

Sie können Kategorien auch im Nachhinein noch bearbeiten, Unterkategorien hinzufügen oder löschen. Gehen Sie dafür unter „Mein gruuna/Mein Shop“ in die Shopeinstellungen.

mogliche-Aktionen-de

 

Von Ihnen erstellte Hauptkategorien können Sie mit Bildern versehen, auf diese Weise wird der Eindruck Ihres Shops für Besucher noch “greifbarer”. Das Format der Bilder sollte 180 x 180 Pixel sein und die Dateiendung „.jpg“ haben. Wir haben auch eine Galerie mit Bildern bereitgestellt, aus der Sie sich ein passendes Motiv aussuchen können.

Die Kategoriebilder sind jedoch nur bei einer aktiven Shopdetailseite zu sehen. Aktivieren können Sie diese in Ihren Shopeinstellungen oder, wenn Sie einen neuen Shop anlegen beim Einrichten. Erfahren Sie hier mehr über die Shopdetailseite. 

Manuelles Einstellen von Artikeln

Manuell:

  • nur geeignet, wenn man nicht sehr viele Artikel einstellen möchte oder aber den Shop im Nachhinein um ein paar Artikel vervollständigt

Was ist zu beachten, wenn man einen Shop-Artikel einstellt:

  • Der Shopartikel läuft unendlich, Sie können also keine Laufzeit eintragen. Der Artikel kann nur beendet werden, wenn Sie diesen manuell beenden oder die angebotene Menge abverkauft wurde. Dieser Hinweis gilt auch, wenn man einen Artikel mit einer CSV einstellt (siehe Detailanleitung CSV-Import)
  • Beim Einstellen des Artikels müssen Sie beachten, dass Sie diesen als Shopartikel einstellen. Auf der gruuna.com-Startseite finden Sie auf Höhe der Suchleiste einen „Artikel einstellen“-Knopf. Darüber gelangen Sie zur Auswahl ob Sie einen Ein- oder Verkauf einstellen wollen. Dort können Sie anhaken, dass Sie Ihren Artikel als Shopartikel anlegen möchten.

Als Shopartikel einstellen

  • Wenn Sie einen Shopartikel manuell einstellen, wählen Sie im Schritt 1 erst eine Vorlage aus, damit Ihr Artikel auch unter „Stöbern“ gefunden werden kann.

Weiterhin wählen Sie die Kategorie unter der man den Artikel in Ihrem Shop sehen kann. Dies verbessert auch die Übersicht und Navigation für andere Kunden. Die Shop Kategorie legen Sie vorher unter „Mein gruuna/Mein Shop“ an oder verlassen den Einstellprozess mit dem Link über der Shop-Kategorienauswahl. Eine genaue Anleitung finden Sie unter dem Punkt „Branchen und Shopkategorien„.

Einstellen von Artikeln mit Hilfe einer CSV

Folgende Punkte helfen zur besseren Navigation:

Was ist eine CSV?

Das Dateiformat CSV beschreibt den Aufbau einer Textdatei zur Speicherung oder zum Austausch einfach strukturierter Daten. Vereinfacht beschrieben ist eine CSV-Datei wie eine Tabelle aufgebaut: Die erste Zeile definiert die Spaltennamen, alle nachfolgenden Zeilen stehen für jeweils einen Artikel und beinhalten die Werte für die jeweiligen Spalten (z. B. Name, Eigenschaften, Menge, Preis, Umsatzsteuer usw.). In Programmen für Tabellenkalkulation (z. B. Microsoft Excel oder OpenOffice Calc) lassen sich solche Tabellen schnell und einfach erstellen. Anschließend können diese Tabellen als eine CSV-Datei gespeichert werden.

Wie nutze ich meine CSV-Datei auf gruuna?

Um eine CSV-Datei hochladen zu können, muss unter „Mein gruuna/Shop“ zuerst ein Name für den eigenen Shopbereich vergeben werden. Mit der Vergabe eines Shopnamens akzeptieren Sie automatisch die gruuna-AGB. Die Option zum Importieren einer CSV-Datei befindet sich im Zugangspunkt „zur Konfiguration von CSV-Importen“ unter „Mein gruuna/Schnittstellen“.

Wie muss meine CSV-Datei für gruuna aufgebaut sein?

Folgende Feldbezeichnungen sind bei gruuna vorgesehen:

articleId: Steht für eine eindeutige Artikelnummer, mit der der Artikel identifiziert wird.

properties: In dieser Spalte werden die Eigenschaften der Artikel eingetragen. Eigenschaftsbezeichnungen und deren Inhalte werden durch ein Apostroph begrenzt und mittels Gleichheitszeichen miteinander verbunden.

name: Der eigentliche Name des Artikels, wie er auf gruuna gefunden werden soll.

description: Beschreibungstext

groups: Gibt Ihnen die Möglichkeit Ihre Artikel in Kategorien und Unterkategorien einzuteilen. Diese Kategorisierung wird nach dem erfolgreichen Import der Daten in Ihrem Shop auf gruuna angezeigt. Unterkategorien werden ohne Leerzeichen durch Schrägstrich ( / ) voneinander getrennt.

amount: Gesamtmenge des Artikels

singlePrice: Einzelpreis des Artikels (netto, in Euro)

VATRate: Tragen Sie hier die für den Artikel zusätzlich anfallende Umsatzsteuer ohne Prozentzeichen ein.

pictures: Geben Sie in diesem Feld die Namen der Bilddateien an, die Sie den Artikeln zuordnen möchten. Die Bilder werden separat zur CSV-Datei in einem gepackten ZIP-Archiv hochgeladen.

minTradeAmount: Dieser Parameter dient dem Festlegen einer Mindesthandelsmenge. Sollen bestimmte Artikel mit einer Mindestmenge über 1 (Tonnen, Stück etc.) gehandelt werden, geben Sie an dieser Stelle die Zahl ein, tradeUnit bestimmt dann die Handelseinheit.

tradeUnit: Als „trade unit“ wird die Handelseinheit bezeichnet. Wenn Sie wollen, können Sie mehrere Ebenen erzeugen, zum Beispiel: „5 kg je Kanister“ oder „10 Stück pro Karton, 25 Kartons je Palette“. Alle möglichen Einheiten entnehmen Sie bitte der Datei csvunits (siehe Anhang in dieser Hilfe).

runTime: Die Laufzeit kann mit Startdatum und -uhrzeit sowie Auslaufdatum und -uhrzeit angegeben werden.

warranty: Hat der Artikel eine gesetzliche Gewährleistung, können Sie diese optional auf gruuna beim Einstellen anbieten. Mittels warranty wird der Zeitrahmen in Tagen, Wochen oder Monaten angegeben.

guarantee: Durch Eintragen einer Zeit in guarantee können Sie anderen Nutzern eine Garantie anbieten. Wie bei der Gewährleistung kann die Zeit Tage, Wochen oder Monate betragen. Bei der Garantie müssen Sie ein Dokument mit den Inhalten Ihrer Garantie im PDF-Format hinzufügen.

guaranteeFiles: Hängen Sie hier ein oder mehrere PDF-Dokumente an, um Ihre Garantie näher zu beschreiben.
description_pdf: Hängen Sie hier ein oder mehrere PDF-Dokumente an, um diese der Beschreibung beizufügen.

Beispielhaft kann eine CSV-Datei so beginnen:

articleId;name;properties;description;groups;amount;singlePrice;VATRate;pictures;minTradeAmount;tradeUnit;runTime; warranty;guarantee;guaranteeFiles;description_pdfart001;Regenjacke;’Material’=’PU‘,’Größe’=’XL‘;“Hält allen Wetterlagen stand.“;Arbeitskleidung/Jacken;100;25;19;bild1.jpg;2;’pcs’=’2′,’carton(s)‘;01.01.2012 06:00,31.07.2012 16:00;;12,m;garantie.pdf

In Worten bedeutet das Beispiel: Es werden 100 Stück Regenjacken mit den Eigenschaften Material: PU sowie Größe: XL zu einem Stückpreis von 25€ (netto) verkauft. Die Umsatzsteuer wird mit 19% angegeben, außerdem sind die Regenjacken im Bereich Jacken der Kategorie Arbeitskleidung zu finden. Eine Beschreibung („Hält allen Wetterlagen stand.“) sowie ein Bild ist ebenfalls vorhanden, es trägt die Bezeichnung bild1.jpg. Die Mindesthandelsmenge beträgt 2 Stück, außerdem werden immer 2 Stück pro Karton (‚pcs’=’2′,’carton(s)‘) versendet. Gestartet wird bzw. wurde der Artikel am 01. Januar 2012 um 6 Uhr früh, der letzte Handelstag ist der 31. Juli 2012 um 16 Uhr. Es gibt keine gesetzliche Gewährleistung, jedoch eine Garantie über 12 Monate mit dem Garantiedokument garantie.pdf. Es wurde kein zusätzliches Dokument für die Beschreibung angehängt (letzter Eintrag „description_pdf“).

Bitte schauen Sie sich auch unsere Beispiel-CSV zur besseren Verdeutlichung an. Die letzten vier Spalten sind keine Pflichtfelder, sondern können optional ausgefüllt werden.

Müssen die Spaltenbezeichnungen (articleId, properties usw.) immer genau so geschrieben sein?

Nein, Ihre eigene CSV-Datei kann in der Tat abweichende Spaltenbezeichnungen aufweisen. Statt „articleId“ können Sie auch „Artikelnummer“ schreiben, „properties“ kann auch mit „Eigenschaften“ bezeichnet werden. Stellen Sie bei der Verwendung von zu gruuna abweichenden Feldbezeichnungen jedoch sicher, dass Sie vor dem Import das CSV-Mapping beachten (Erklärung: siehe unten).

Wie hänge ich ein Garantiedokument an?

Das PDF-Dokument muss in der ZIP-Datei beiliegen, damit es importiert werden kann. Beachten Sie, dass etwaige Unterordner innerhalb der ZIP-Datei mit angegeben werden müssen, indem Sie den/die Ordnernamen vor den Dateinamen setzen und mit einem Schrägstrich ( / ) abtrennen. Im Feld guaranteeFiles wird das zum Artikel passende Dokument namentlich angegeben und beim Import der CSV-Datei automatisch an das Angebot angehängt.

Wie speichere ich meine Tabelle als CSV-Format?

  1. Klicken Sie auf „Datei“ und „Speichern unter“.
  2. Wählen sie den Dateityp „.csv (Trennzeichen-getrennt)“ aus.
  3. In OpenOffice: vergeben Sie einen Namen für die Datei und klicken Sie auf „Speichern“, im erscheinenden Feld „Textexport“ geben Sie an:
  • Zeichensatz: Unicode (UTF-8)
  • Feldtrenner: Semikolon (;)
  • Texttrenner: Anführungsstriche (“)
  • Haken bei „Zellinhalt wie angezeigt“
  • auf „OK“ klicken
  1. In Microsoft Excel: vergeben Sie einen Namen für die Datei und klicken Sie auf „Speichern“.

Wie verpacke ich meine Bilder als ZIP?

  1. Erstellen Sie einen Ordner, in dem Sie alle Artikelbilder sammeln.
  2. Öffnen Sie diesen Artikelbilderordner.
  3. Klicken Sie auf „Bearbeiten“ und „Alles markieren“.
  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf eines der markierten Bilder.
  5. In dem sich öffnenden Menü wählen Sie „Senden an“ → „ZIP-komprimierter Ordner“
  6. Die daraufhin erstellte ZIP-Datei können Sie für den Import auf gruuna verwenden.
  7. Beachten Sie bitte, dass die Größe der ZIP-Datei auf 50 MB begrenzt ist.

CSV-Import

Ergänzende Konfiguration

Während die CSV-Datei vor allem individuelle Artikelmerkmale beinhaltet (zum Beispiel Artikelname, Menge und Preis) dient das Einrichten der Konfiguration dem Festlegen allgemein gültiger Angaben für einen Artikel auf gruuna. Sie können diese Werte bearbeiten, indem Sie auf „Konfiguration erstellen“ klicken. Zu den allgemein gültigen Angaben zählen unter anderem:

  • Garantie/ Gewährleistung
  • AGB/ Gerichtsbarkeit
  • Zahlungsmethoden
  • Verladung/ Versandbedingungen

Alle Bilder, die Sie in der CSV den einzelnen Artikeln zugeordnet haben, werden in ein ZIP-Archiv gepackt und unter „Import“, gemeinsam mit der CSV-Datei, hochgeladen. Hinweis: vermeiden Sie möglichst Unterordner in der ZIP-Datei, da diese ansonsten in der CSV mit angegeben werden müssen.

Wann nutze ich CSV-Mapping?

Übersetzt bedeutet Mapping unter anderem „Zuordnung“. Da es möglich ist, eine CSV-Datei mit abweichenden Spaltenbezeichnungen hochzuladen, muss der Nutzer dem System auf gruuna nur noch beibringen, welche der Spalten seiner eigenen Datei mit den gruuna-Bezeichnungen übereinstimmen. Wenn Sie im Abschnitt „CSV-Mapping“ eine Beispiel-Datei hochladen, können Sie anschließend auswählen welche Ihrer eigenen Spaltenbezeichnungen zu denen von gruuna passt. So ist es unter anderem möglich eine CSV-Datei zu importieren, die mehr als die derzeit benötigten neun Spalten enthält. Beim „Import von Shopartikeln“ können Sie sich dann entscheiden, ob Sie Ihre eigene Struktur oder die von gruuna nutzen möchten.

Wo genau lade ich die CSV-Datei und das Bildarchiv hoch, um meine Artikel zu erstellen?

Haben Sie alle Einstellungen erfolgreich abgeschlossen, erscheint im Abschnitt „Import von Shopartikeln“ die Option zum Hochladen und Importieren der CSV-Datei. Sie erreichen diese Funktion über den Klick auf „zur Konfiguration von CSV-Importen“ in den „Erweiterten Einstellungen“.

Änderungen am Shop vornehmen

Kann ich meine Artikel nach dem Import noch ändern?

Sie können Ihre Artikel jederzeit bearbeiten, sowohl einzeln als auch alle mit einem Mal. Wenn Sie einen Artikel einzeln bearbeiten möchten, öffnen Sie diesen (zum Beispiel durch Anklicken in „Eigene Artikel“) und wählen Sie unter „Mögliche Aktionen“ den Eintrag „Handelsvorgang bearbeiten“. Das Ändern mehrerer bzw. aller Artikel erreichen Sie, wenn Sie Ihre CSV-Datei bearbeiten, speichern und erneut auf gruuna hochladen. Durch die eindeutige Artikelnummer (articleId) werden die Artikel beim erneuten Importieren auch nicht doppelt erzeugt, sondern bearbeitet (sofern diese Artikelnummer bereits vergeben ist).

Mein Sortiment besteht zum Teil aus Saisonware, kann ich mehrere Artikel auch mit der CSV-Schnittstelle sichtbar / unsichtbar machen?

Wenn Sie die Gesamtmenge eines Artikels in der CSV-Datei auf Null setzen, wird der betreffende Handelsvorgang nicht mehr öffentlich handelbar sein. Sobald Sie den Artikel wieder handeln möchten, tragen Sie die verfügbare Menge statt der Null ein und laden Sie die CSV-Datei neu hoch. Vergessen Sie nicht auch die ZIP-Datei mit den Bildern erneut hochzuladen, da in der CSV-Datei angegebene Bilder ansonsten nicht angezeigt werden.

Ich habe meine Artikel pausiert importiert, wie schalte ich diese frei?

Pausiert importierte Artikel befinden sich nach dem erfolgreichen Erstellen in „Eigene Artikel“ unter „Meine Vorgänge“. Sie können sich an dieser Stelle entscheiden, wie Sie die Artikel auf aktiv setzen wollen: mehrere Artikel mit einem Klick oder einzeln. Möchten Sie mehrere Artikel starten, setzen Sie im Bereich „Pausiert“ eine Markierung an die entsprechenden Handelsvorgänge und klicken Sie auf „Markierte sofort starten“. Jeder Artikel lässt sich auch einzeln freischalten, indem Sie diesen durch Anklicken öffnen und in der Artikelübersicht unter „Mögliche Aktionen“ den Eintrag „Pausierten Handelsvorgang starten“ auswählen.